Flambieren auf dem Grill

Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte, Früchte flambieren

Das Spiel mit dem Feuer im Umgang mit dem Grill- und Bratgut macht so viel Spass.

 

Eine meiner grossen Leiden-schaften, die ich über all die Jahre gepflegt habe und all diejenigen die an einem meiner Grillkurse oder BBQ-Smoker Seminare waren, wissen wie gerne ich flambiert habe. Klar, dass eine ist sicherlich die Show die sich daraus ergibt, der wesentliche Punkt ist die Geschmacksgebung. 

 

Es gibt so viel verschiedene Alkoholsorten die sich dafür eignen und wichtig dafür sind zwei Punkte. 40% oder mehr und eine gute Qualität, denn je schlechter das Produkt ist umso schlechter ist auch der Geschmack am Grillgut! Es soll ja nebst dem Showeffekt auch eine Gaumenfreude werden und daher lohnt es sich in etwas Gutes zu investieren.

Mein grosser Favorit zum flambieren ist heute noch ein Single Malt Whisky. Je nach Grillgut mal ein Highland, Lowland mal etwas torfiger oder gar mit Raucharoma. Und Single Malt Whiskys sind schon lange nicht mehr so hochpreisig wie sie mal waren, denn auch ein guter Cognac, Kirsch, Williams Rum oder Scotch Whisky haben ihren Preis. 

 

Auf dem Grill gehe ich wie folgt vor und eine grosse Portion Vernunft und Aufmerksamkeit muss immer dabei sein. Je nach Menge der Lebensmittel die Sie flambieren wollen verwenden Sie ca. 2-3 cl.

 

Beim direkten und vorwärts Grillieren ist der Grill auf einer höheren Betriebstemperatur und Sie können die Spirituose direkt verwenden. Diese wird im Grill verpuffen und gleich zu brennen beginnen.

  • Grilldeckel öffnen
  • Etwas Alkohol über das zu flambierende Stück träufeln lassen
  • kleine Menge über die Hitzequelle schütten, einen Schritt zurück treten, den schon entzündet sich das Ganze
  • Beim rückwärts Grillieren ist der Grill auf einer tieferen Be-triebstemperatur. Bei sunsetBBQ Kugelgrills, Lava-/Keramikstein, Grills mit Hitzeleitstäben oder Holz und Holzkohlegrill funktioniert das flambieren.

Genau gleich wie beim vorwärts Grillieren. Beim rückwärts Grillieren ist der Grill auf einer tieferen Betriebstemperatur. Bei Kugelgrills, Lava-/Keramikstein, Grills mit Hitzeleitstäben oder Holz und Holzkohlegrill funktioniert das flambieren genau gleich wie beim vorwärts Grillieren. Der Alkohol kann zusätzlich in einer kleinen Pfanne erhitzt werden dadurch entzündet er sich noch schneller.

 

Der Kugel Gasgrill von Outdoor Chef mit Trichtersystem benötigt eine Entzündungshilfe da die Brenner komplett abgedeckt werden.

  • Alkohol übers Fleisch tropfen zusätzliche etwas in die Trichtermitte giessen und 2-3 Sekunden warten bis sich die Dämpfe selber entzünden oder mit einem langen Streichholz anzünden.

Gussplatten und Bratplatten/Bleche

Anders ist es wenn Sie mit einer Guss oder Bratplatte arbeiten. Hierbei werden die Brenner oder die Hitzequelle komplett abgedeckt. Sie müssen nachdem der Alkohol auf der Platte ist die Dämpfe mit einem langen Streichholz oder langen Gasfeuerzeug entzünden.


Flambieren als "Trockenübung" mit der Grill Gussplatte